Mehr Sicherheit im Holzbau

Unfälle passen nicht zum Image des Holzbaus und einem verantwortungsbewusst handelnden Unternehmen. Außerdem führen Unfälle immer zu hohen Kosten und sind damit ein betriebswirtschaftliches Risiko für das Unternehmen. Daher gilt bei jeder Baumaßnahme: Der Schutz der Mitarbeiter steht im Vordergrund. Ziel der Kampagne für mehr Sicherheit im Holzbau "Absichern statt abstürzen" ist es, Arbeitsunfälle weitgehend zu vermeiden, zumindest aber deutlich zu reduzieren. Daher finden Sie auf diesen Seiten wichtige Unterlagen, die Ihnen helfen, die Arbeitssicherheit in Ihrem Unternehmen nachhaltig zu verankern.

Aktuelle Nachrichten der Kampagne "Mehr Sicherheit im Holzbau"

Ergebnisse 1 bis 7 von insgesamt 43

02.10.2017

Arbeitssicherheit ist Aufgabe aller Baubeteiligten

Mediendialog DACH+HOLZ International 2018 zum Thema Arbeitssicherheit

Auf dem Mediendialog zur DACH+HOLZ International 2018 am 27. September 2017 in München diskutierten Spezialisten, Wissenschaftler und Handwerker über das Thema Arbeitssicherheit im Zimmerer- und Dachdeckerhandwerk. Peter Aicher, Vorsitzender von Holzbau Deutschland – Bund Deutscher Zimmermeister im Zentralverband des Deutschen Baugewerbes, betonte dabei, es sei die Verantwortung aller maßgeblich am Bau Beteiligten, ein Höchstmaß an Sicherheit auf Baustellen zu gewährleisten. mehr

27.09.2017

Aktion "Partner-Check“ für mehr Sicherheit im Holzbau

Vorbildliches Handeln jedes Einzelnen schafft mehr Sicherheit für alle

Die Ursache für Arbeitsunfälle sind häufig Leichtsinn, Selbstüberschätzung und Bequemlichkeit. Jetzt startet Holzbau Deutschland – Bund Deutscher Zimmermeister im Zentralverband des Deutschen Baugewerbes die Aktion "Partner-Check“. Sie soll Mitarbeiter sensibilisieren, Gefahren zu erkennen, das Verantwortungsgefühl füreinander fördern, sowie sie dazu motivieren, die Sicherheitsvorschriften einzuhalten. Die Aktion ist Teil der Präventionskampagne "Absichern statt Abstürzen". mehr

25.09.2017

Von Anfang an auf Arbeitssicherheit setzen

Seminar für Berufsschullehrer und Ausbildungsmeister fand in Nürnberg statt

Um den Berufsnachwuchs im Holzbau für die Arbeitssicherheit und die eigene Gesundheit frühestmöglich zu sensibilisieren, hat die Holzbau Deutschland Akademie in Zusammenarbeit mit der BG BAU und mit Unterstützung der Holzbau Deutschland Leistungspartner im September 2017 das Seminar „Arbeitssicherheit im Holzbau“ durchgeführt. Über 70 Berufsschullehrer und Ausbildungsmeister aus Deutschland folgten der Einladung ins Praxiszentrum der BG BAU in Nürnberg. mehr

15.09.2017

Leichte Plattformleiter wird von der BG BAU gefördert und kann ab sofort bestellt werden

Plattformleiter ist eine der fünf Sofortmaßnahmen, die im Rahmen der Initiative „Wir Zimmern Sicher!“ am Runden Tisch entwickelt wurde

Die leichte Plattformleiter (6-stufig und ca. 15 kg schwer) wird von der BG BAU als Arbeitsschutzprämie mit 50 % der Anschaffungskosten bzw. max. 250 Euro pro Leiter gefördert und ist ab sofort bestellbar. Sie ist handlich und vielfältig auf der Baustelle einsetzbar. Vor allem aber verfügt sie über eine ausreichend große Standfläche (Plattform), so dass Montagearbeiten sicherer und auch wirtschaftlicher ausgeführt werden können, als mit den unsicheren Steh- und Anlegeleitern. mehr

06.04.2017

„Alle Hebel in Bewegung setzen! Es ist eine Branchenaufgabe“

Holzbauunternehmer Erwin Taglieber stellt sich Fragen zur Arbeitssicherheit im Holzbau

Um Baustellen sicherer zu machen, erarbeiten Holzbauunternehmer und Verbandsvertreter mit Unterstützung der BG BAU am Runden Tisch „Sichere Bauprozesse im Zimmererhandwerk“ praxisgerechte Lösungen. Erwin Taglieber, Holzbauunternehmer aus dem bayerischen Oettingen und Mitglied des Runden Tisches, stellte sich Fragen über die Herausforderungen für den Holzbau. mehr

14.03.2017

BG BAU und Holzbau Deutschland stellten erste Ergebnisse des Runden Tisches vor

Runder Tisch „Sichere Bauprozesse im Zimmererhandwerk“ erarbeitet Maßnahmen zur Senkung des Unfallgeschehens

Sichere Bauprozesse im Zimmererhandwerk – an diesem Punkt ziehen die BG BAU und Holzbau Deutschland seit längerem gemeinsam und verstärkt an einem Strang, um mehr Sicherheit im Zimmerer- und Holzbauhandwerk zu erreichen. Erste Ergebnisse des Runden Tisches „Sichere Bauprozesse im Zimmererhandwerk“ wurden Anfang März 2017 öffentlich auf der Internationalen Handwerksmesse (IHM) in München vorgestellt. Das erfolgte auf einem Stand der Zimmerer-Innung München, wo ein eigens konzipierter, begehbarer Dachstuhl aufgestellt war. Jeder Interessierte konnte den Dachstuhl gesichert begehen und so den Beruf des Zimmerers am Dach hautnah und absturzsicher erleben. mehr

23.11.2016

Holzbau Deutschland setzt sich für mehr Arbeitssicherheit im Holzbau ein

Verstärkte Betreuung auf den Baustellen des Zimmererhandwerks soll das Unfallgeschehen langfristig und nachhaltig reduzieren

Arbeitssicherheit auf den Baustellen des Holzbaus hat für das Zimmerer- und Holzbaugewerbe oberste Priorität. Die Repräsentanten von Holzbau Deutschland – Bund Deutscher Zimmermeister im Zentralverband des Deutschen Baugewerbes und seinen Landesverbänden sprechen sich dafür aus, dass alle notwendigen Maßnahmen auf den Baustellen des Holzbaus ergriffen werden, die das Unfallgeschehen langfristig und nachhaltig im Interesse der Mitarbeiter reduzieren. In Kooperation mit der Aufsicht der BG BAU soll daher eine verstärkte Betreuung auf den Baustellen des Zimmererhandwerks erfolgen. mehr

Ergebnisse 1 bis 7 von insgesamt 43

Partner-Check für mehr Sicherheit im Holzbau

Jetzt hier Kampagnenmittel bestellen >>>

Arbeitsschutzprämien

Die BG BAU fördert ausgewählter Maßnahmen zur Verbesserung von Sicherheit und Gesundheitsschutz! Folgende Präventionsmaßnahmen werden von der BG BAU bezuschusst und prämiert.

Eine Initiative von