Seminar: Sicherheit und Gesundheitsschutz im Zimmererhandwerk

Bitte buchen Sie dieses Seminar direkt in der Seminardatenbank der BG BAU unter http://www.hvbg-service.de/cgi-bin/bgbauseminar. Geben Sie in das Feld der Volltextsuche die Kurzbezeichnung SG-ZI (922) ein. Danach werden Sie zu den Terminen weitergeleitet.

Weitere Termine

Weitere aktuelle Termine für dieses Seminar finden Sie in der Seminardatenbank der BG BAU www.bgbau.de/seminare. Geben Sie dort in das Feld der Volltextsuche die Kurzbezeichnung SG-ZI (922) ein.

Ziel des Seminars

Die Teilnehmer kennen die wesentlichen unfall- und krankheitsauslösenden Gefährdungen und Belastungen im Zimmererhandwerk. Ein Grundverständnis für die Notwendigkeit von Gefährdungsbeurteilungen und den daraus resultierenden Maßnahmen für Sicherheit und Gesundheit ist vorhanden. 

Inhalt

  • Erfahrungsaustausch
  • Unfälle und Schadensfälle
  • Notwendigkeit von Arbeitsschutz
  • Verantwortung und Haftung der am Bau Beteiligten
  • Grundverständnis für Gefährdungsbeurteilungen
  • Erkennen von Gefährdungen und Belastungen bei Zimmererarbeiten
  • Stolpern, Rutschen, Stürzen
  • Arbeits- und Schutzgerüste
  • Verwendung von Leitern
  • Gefährdungen durch elektrischen Strom
  • Persönliche Schutzausrüstungen, Anseilschutz
  • Sicheres Arbeiten mit Kettensägen
  • Regional erfolgt die Durchführung ggf. auch mit Praxisanteilen

 

Zielgruppe

Das Fachseminar richtet sich vorrangig an Führungskräfte, Aufsichtführende, Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Sicherheitsbeauftragte und Betriebsräte. Die Teilnahme steht aber auch allen anderen Zielgruppen und Beschäftigten offen, die sich über gewerbespezifische Grundlagen für Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz informieren wollen.

Dauer

Die Durchführung erfolgt zwei- oder dreitägig.  

Kurzbezeichnung

SG-ZI (922)

Partner-Check für mehr Sicherheit im Holzbau

Jetzt hier Kampagnenmittel bestellen >>>

Arbeitsschutzprämien

Die BG BAU fördert ausgewählter Maßnahmen zur Verbesserung von Sicherheit und Gesundheitsschutz! Folgende Präventionsmaßnahmen werden von der BG BAU bezuschusst und prämiert.

Eine Initiative von